Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Herzogtum Holstein bis 1867

Abt. 104: Amt Rendsburg

Geschichte

Das große Amt Rendsburg, das bei der Landesteilung von 1544 zum königlichen Anteil kam, bestand aus den sechs Kirchspielvogteien Raumort, Jevenstedt, Nortorf, Hohenwestedt, Schenefeld und Kellinghusen. Sitz des Amtmanns war bis ins 17. Jahrhundert das Schloss in Rendsburg, seitdem wohnte er in der Stadt, ebenso wie Propst, Amtsverwalter, Hausvogt, Aktuar und Raumorter Kirchspielvogt.

Bestandsgeschichte

Im Vergleich zur Überlieferung anderer Ämter ist der Bestand Amt Rendsburg mit rund 1600 Archivnummern eher schmal.

Summarische Angaben zum Inhalt

Zu den Bestandsschwerpunkten siehe die Erläuterung der Bestandsgruppe "Herzogtum Holstein". - Protokollüberlieferung: Amtsrechnungen ab 1538 (Lücke von 1542 bis 1584); Gerichtsprotokolle ab 1781; Schuld- und Pfandprotokolle und Kontraktenprotokolle ab 1630.

Umfang 118 lfm | Laufzeit 1538-1885