Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Herzogtum Holstein bis 1867

Abt. 105: Amt Neumünster

Geschichte

Das kleine Amt Neumünster, das bei der Landesteilung von 1544 zum gottorfischen Anteil kam, bestand nur aus den landesherrlich gebliebenen Teilen des gleichnamigen Kirchspiels. Amtmann, Amtsverwalter, Hausvogt und Aktuar wohnten in Neumünster. Die Gerichtsverfassung zeichnete sich durch die Besonderheit der "Neumünsterschen Kirchspielsgebräuche" aus.

Bestandsgeschichte

Mit rund 1300 Archivnummern ist der Bestand Amt Neumünster relativ vollständig überliefert.

Summarische Angaben zum Inhalt

Zu den Bestandsschwerpunkten siehe die Erläuterung der Bestandsgruppe "Herzogtum Holstein". - Protokollüberlieferung: Einzelne Steuer- und Zollregister ab 1508; Amtsrechnungen ab 1695; Schuld- und Pfandprotokolle ab 1735; Kontraktenprotokolle ab 1670.

Umfang 86 lfm | Laufzeit 1508-1863