Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Herzogtum Holstein bis 1867

Abt. 142: Stadt Plön

Geschichte

Mitte des 12. Jahrhunderts gegründet und 1236 mit dem lübischen Recht bewidmet, kam die Stadt Plön bei der Landesteilung 1544 an den königlichen, 1581 an den Sonderburger Anteil und damit bis 1761 an das Herzogtum Plön.

Bestandsgeschichte

Der Urkundenbestand wurde 1965 von der Stadt Plön im Landesarchiv als Depositum hinterlegt. Ansonsten ist an das Landesarchiv vorwiegend die Protokollüberlieferung gelangt.

Summarische Angaben zum Inhalt

Urkunden (20 Nrn.): Privilegien; Vikarienstiftungen, -ausstattungen und -bestallungen; städtische Angelegenheiten; Zunftsachen.

Akten: Rechnungen des Waisenhauses; Türkenschatzregister 1577; Protokolle über Testamente, Nachlässe etc. ab 1598; Gerichtsprotokolle ab 1650; Schuld- und Pfandprotokolle ab 1736, Nebenbücher ab 1816; Kontraktenprotokolle 1793-1847.

Umfang 7,6 lfm | Laufzeit 1236-1884