Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Herzogtum Lauenburg bis 1876

Abt. 211: Geheimer Rat zu Hannover

Geschichte

Als Lauenburg 1689 seine Selbstständigkeit verlor, wurde es auf höchster Ebene auswärtigen Behörden unterstellt. Dieses waren von 1689 bis 1816 die Hannoverschen Behörden. Der dortige Geheime Rat war damit auch die oberste Behörde für die Verwaltung des Herzogtums Lauenburg.

Bestandsgeschichte

Dieser Bestand gehört zu den Akten, die nach 1816 mit der Abtretung Lauenburgs an Dänemark ausgeliefert wurden. Es handelt sich in dieser Abteilung um Kammersachen und einzelne Justizsachen. Die Hauptmasse der abgegebenen Akten liegt in Abt. 65.3, einige Teile auch in Abt. 212 und Abt. 213.

Summarische Angaben zum Inhalt

Beamte; Forst- und Jagdsachen; Münzsachen; Deich- und Wasserbausachen; Wege und Brücken; Domanial- und Vorwerkssachen; Verschiedene Amts- und Höfesachen; Justiz-, besonders Kriminalsachen.

Umfang 3 lfm | Laufzeit 1689-1815