Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. 22: Herzöge von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg

Geschichte

Diese Nebenlinie der Herzöge von Schleswig-Holstein besaß bis 1850 die Güter Augustenburg und Gravenstein auf der Insel Alsen bzw. im Sundewitt, danach die Herrschaft Primkenau in Niederschlesien und kurzfristig das Gut Dolzig in der Niederlausitz sowie die Güter Noer und Grönwohld bei Eckernförde.

Bestandsgeschichte

Bei dem im Landesarchiv Schleswig-Holstein verwahrten Bestand handelt es sich um das herzogliche Hausarchiv, das vorwiegend in Primkenau gelagert war. Besonders zu beachten ist, dass sich politische Akten der Erhebungszeit sowie das Archiv der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung im Bestand befinden. Die Gutsarchive Augustenburg und Gravenstein sind in das Landesarchiv Apenrade gelangt.

Summarische Angaben zum Inhalt

Urkunden (11 Nrn.): Erb- und Ehesachen, u. a. Ehevertrag des (späteren) Kaisers Wilhelm II. und der Prinzessin Auguste Viktoria von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg.

Akten: Ältere Hausgeschichte bis zu Friedrich Christian I. (bis 1794); Friedrich Christian II. (1765-1814); Christian August (1798-1869); Friedrich VIII. (1829-1880); Ernst Günther (1863-1921); Familienarchiv Noer; Kriegsarchiv (1848-1851); Archiv der Provisorischen und Gemeinsamen Regierung sowie der Statthalterschaft für Schleswig-Holstein (1848-1851); Politische Angelegenheiten (1863-1866).

Umfang 70 lfm | Laufzeit 17.-20. Jh.

Findmittel

Gedrucktes Findbuch: Veröffentlichungen des Landesarchivs Schleswig-Holstein Nr. 102: Online open access: http://hup.sub.uni-hamburg.de/products-page/publikationen/100/