Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesteil Lübeck bis 1937

Abt. 265: Provinzialrat des Fürstentums Lübeck

Geschichte

Der Provinzialrat wurde 1852 als Vertretung des Fürstentums Lübeck errichtet. Er hatte beratende Stimme in Gesetzgebung und Finanzverwaltung und Antragsrecht in allen das Fürstentum betreffenden Angelegenheiten. Seit 1908 war der Provinzialrat die Vertretung des Landesverbandes und führte in dieser Funktion die Bezeichnung "Landesausschuss".

Bestandsgeschichte

Die Akten des Landesausschusses sind im Bestand des Landesverbandes (Abt. 266) überliefert.

Summarische Angaben zum Inhalt

Verhandlungen des Provinzialrats des Fürstentums Lübeck 1858-1913 (mit Lücken).

Umfang 0,5 lfm | Laufzeit 1858-1913

Hinweis auf andere Bestände

Akten des Provinzialrats, darunter Verhandlungsprotokolle, befinden sich auch im Bestand der Regierung des Bistums/Fürstentums/Landesteils Lübeck zu Eutin (Abt. 260). Die Verhandlungen des Provinzialrats von 1854 bis 1919 liegen im Druck vor (Bibliothek des Landesarchivs, Signatur A 337).