Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. 27: Sonstige Kassen

Geschichte

Der Bestand fasst kleinere Kassen zusammen, die für bestimmte administrative Einheiten, Personengruppen oder Zwecke arbeiteten.

Bestandsgeschichte

Der Bestand ist nach Einzelprovenienzen geordnet.

Abt. 27.1: Contributions- und Steuerkasse für die klösterlichen und adligen Distrikte zu Rendsburg

Die Kasse war zuständig für die steuerliche Rechnungsabwicklung der Klöster und adligen Güterdistrikte.

Gefälle-Rechnungen der Einnahmen und Ausgaben 1809-1814.

0,25 lfm

1809-1814


Abt. 27.2: Großfürstliche Witwen- und Waisenkasse

Die Kasse ist 1764 von der Regierung der Zarin Katharina gegründet worden und war organisatorisch mit der Kindererziehungs- und Armenkasse verbunden. Sie wurde 1768 auch auf die Witwen und Töchter der Universitätsprofessoren sowie der Rektoren und Konrektoren der Schulen erweitert.

Fundationsakte; Protokolle; Journale; Rechnungen.

3 lfm

1764-1884


Abt. 27.3: Muhlius'sche Waisenstiftung

Die Stiftung, die insbesondere durch den Betrieb eines Waisenhauses in Kiel bekannt wurde, ging zurück auf den 1776 verstorbenen Großfürstlichen Geheimen Rat Friedrich Gabriel Muhlius.

Administrationsrechnungen des Muhlius'schen Waisenhauses 1861-1884 (mit Lücken).

0,25 lfm

1861-1884

Die Vorrechnungen der Jahre 1780 bis 1849 befinden sich in Abt. 49.