Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesteil Lübeck bis 1937

Abt. 278: Amt Schwartau

Geschichte

Das Amt Schwartau wurde 1843 durch Zusammenlegung der Ämter Kaltenhof und Großvogtei gebildet und bestand bis 1879. Seine Befugnisse wurden von der Regierung Eutin übernommen, nachdem die gerichtlichen Funktionen schon 1861 auf das Amtsgericht Schwartau übergegangen waren.

Bestandsgeschichte

Verwaltungssachen haben sich in nur geringem Umfang erhalten; sofern das der Fall ist, handelt es sich vielfach um fortgeführte Akten der Vorgängerbehörden. Vorhanden ist in erster Linie Justiz- und Protokollüberlieferung.

Summarische Angaben zum Inhalt

Justizsachen: Nachlass-, Vormundschafts-, Konkurs-, Konvokations- und Zivilprozesssachen (jeweils alphabetisch); Schuld- und Pfandprotokolle 1729-1891. - Rechnungen der Schwartauer Amtskasse für den älteren Amtsdistrikt 1850-1878.

Umfang 12 lfm | Laufzeit (1225-) 1709-1891

Hinweis auf andere Bestände

Stellakten über einzelne Höfe befinden sich in Abt. 355 Schwartau (siehe Bestandsgruppe "Justiz").