Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesteil Lübeck bis 1937

Abt. 286: Amt Kollegiatstift

Geschichte

Der Besitz des 1804 aufgehobenen Kollegiatstifts Eutin (Altgalendorf, Nanndorf, Neuratjensdorf im Land Oldenburg) wurde durch einen besonderen Beamten verwaltet und 1825 mit den im Land Oldenburg gelegenen Dörfern des Amtes Großvogtei (Techelwitz, Teschendorf, Klein Wessek und z. T. Rellin) zum Amt Kollegiatstift vereinigt. Dieses fiel 1843 an Holstein und kam zum Amt Cismar.

Bestandsgeschichte

Die Akten sind nur bruchstückhaft erhalten.

Summarische Angaben zum Inhalt

Generalia; Beziehungen nach außen; Kirche zu Eutin; Kurien und Häuser in Eutin; Beziehungen zur Stadt; Nachlasssachen; Stellakten; Zivilprozesssachen; Rechnungen 1803-1840.

Umfang 1 lfm | Laufzeit (1566-) 1569-1842

Hinweis auf andere Bestände

Die Schuld- und Pfandprotokolle befinden sich in Abt. 107 (siehe Bestandsgruppe "Herzogtum Holstein").