Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesteil Lübeck bis 1937

Abt. 287: Ortsschulinspektorate im Fürstentum Lübeck

Geschichte

Die Ortsschulinspektorate im Fürstentum Lübeck führten die Dienstaufsicht über die Lehrkräfte, den Unterricht und die Schulzucht. Das Amt des Ortsschulinspektors hatten die jeweiligen Pastoren zu bekleiden. 1912 wurden die Ortsschulinspektorate aufgehoben; die Fachaufsicht über die Elementarschulen des Fürstentums Lübeck wurde dem neu eingesetzten Kreisschulinspektor übertragen. Die Schulen der Gemeinden Ahrensbök, Barghorst, Haarberg (Grebenhagen), Holstendorf und Schwochel gehörten zum Ortsschulinspektorat der Fleckens- und Landgemeinde Ahrensbök, die Schulen der Gemeinden Bockholt, Braak, Fissau, Gothendorf, Klenzau, Meinsdorf, Neudorf, Sibbersdorf und Zarnekau zum Ortsschulinspektorat der Landgemeinde Eutin.

Bestandsgeschichte

Die Archivalien kamen mit Ablieferungen der Regierung zu Eutin in das Landesarchiv.

Summarische Angaben zum Inhalt

Schulverordnungen; Schulverfügungen; Schulinspektionen; Lehrerkonferenzen; Einzelne Schulen.

Umfang 0,5 lfm | Laufzeit 1732-1918