Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Preußische Verwaltung 1867 bis 1946

Abt. 305: Landeskulturbehörden

Geschichte

Für die Landeskultur - also Siedlung, Agrar- und Bodenordnung - waren seit 1873 nacheinander verschiedene Behörden zuständig: die Generalkommission in Hannover, das Landeskulturamt in Schleswig, die Landeskulturabteilung beim Oberpräsidenten in Kiel und die Landeskulturabteilung des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Letzterem unterstellt waren die Spezialkommission in Neumünster und danach die Kulturämter, die zuletzt in Flensburg, Heide, Itzehoe, Kiel und Lübeck ihren Sitz hatten.

Bestandsgeschichte

Der Bestand gliedert sich in die Generalakten der Landeskulturabteilung und ihrer Vorgänger sowie in die nach Kreisen geordneten Spezialakten, die wiederum nach Sachgruppen unterteilt sind.

Summarische Angaben zum Inhalt

Rentengutssachen; Siedlungssachen; Gemeinheitsteilungen; Zusammenlegungs- und Umlegungssachen; Reallastenablösungen.

Umfang 334 lfm | Laufzeit 1873-1971

Hinweis auf andere Bestände

Die zugehörigen Karten befinden sich in Abt. 402 A 47 (siehe Bestandsgruppe "Karten, Bilder und Filme").