Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Preußische Verwaltung 1867 bis 1946

Abt. 319: Oberpostdirektion für Schleswig-Holstein 1866-1870

Geschichte

Nach den kriegerischen Auseinandersetzungen mit Dänemark bildeten sich in der Übergangszeit zur preußischen Verwaltung auch im Postwesen neue Strukturen heraus. Am 21. Juni 1866 wurde in Schleswig - bisher Sitz der Postdirektion für das Herzogtum Schleswig - die Oberpostdirektion für Schleswig-Holstein, später auch für Lauenburg, eingerichtet. Ihre Geschichte endete bereits zum 1. Januar 1867, als man die Vereinigung des schleswig-holsteinischen Postwesens mit dem des übrigen Preußen durch Einrichtung einer Oberpostdirektion in Kiel vollzog.

Summarische Angaben zum Inhalt

Postamt Altona; Beförderung von Fahrpostsendungen; Postverwaltung im Fürstentum Lübeck.

Umfang 0,1 lfm | Laufzeit (1845-) 1866-1867 (-1870)

Hinweis auf andere Bestände

Die jüngeren Akten der Oberpostdirektion Kiel und der Postämter befinden sich in Abt. 520 und 521 (siehe Bestandsgruppe "Reichs- und Bundesbehörden"). Akten des Oberpostamtes Hamburg liegen im dortigen Staatsarchiv.