Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Preußische Verwaltung 1867 bis 1946

Abt. 325: Staatliche Kreiskassen und Steuerkassen

Geschichte

Mit der 1895 in Kraft getretenen Veränderung des Erhebungswesens im Bereich der direkten Staatssteuern wurden die bisherigen Königlichen Steuerkassen durch 17 Königliche Kreiskassen ersetzt, die ab 1918 Staatliche Kreiskassen hießen. Sie waren die für einen oder mehrere Kreise zuständigen, allen Verwaltungszweigen dienenden Kassen der allgemeinen Verwaltung und der Finanzverwaltung.

Bestandsgeschichte

Der Bestand ist nach Einzelprovenienzen geordnet, die in der Regel deutlich weniger als einen laufenden Meter Umfang haben und vorwiegend Besoldungs- und Pensionssachen sowie Journale und Rechnungsbücher enthalten.

Summarische Angaben zum Inhalt

Folgende Provenienzen sind vorhanden: Kreis- bzw. Steuerkassen Föhr; Niebüll (vorher Leck); Sylt; Eckernförde; Hadersleben; Lunden; Pinneberg; Tondern; Plön; Tönning; Rendsburg II; Süderstapel.

Umfang 5 lfm | Laufzeit 1883-1943