Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Preußische Verwaltung 1867 bis 1946

Abt. 331: Kreis- und Ortsschulinspektionen

Geschichte

Im Zuge der Einführung der preußischen Verwaltung wurden auch die Kreis- und Ortsschulinspektionen eingerichtet. Sie wurden der Regierung unterstellt zur Beaufsichtigung der Elementar-, Bürger- und Privatschulen in einem Bezirk von mehreren Schulgemeinden (Kreisschulspektionen) oder auch einer einzelnen Schulgemeinde (Ortsschulinspektionen). Die Ortsschulinspektionen wurden von den Ortsgeistlichen wahrgenommen. 1919 wurden sie aufgehoben; die Aufgaben der Ortsschulinspektionen übernahmen die Schulräte der Kreise.

Summarische Angaben zum Inhalt

Ortsschulinspektionen Albersdorf, Bad Bramstedt und Segeberg; Schulräte des Kreises Segeberg und des Bezirks Neumünster; Schulinspektion Münsterdorf.

Umfang 1 lfm | Laufzeit (1813-) 1867-1935

Hinweis auf andere Bestände

Weitere Akten der Schulinspektion Münsterdorf befinden sich in Abt. 103 (siehe Bestandsgruppe "Herzogtum Holstein").