Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. 48: Immediatkommission zu Kolding

Geschichte

Es handelt sich bei der Immediatkommission um "die zur Untersuchung einiger in der Zollgrenzlinie zwischen Norderjütland und dem Herzogtum Schleswig vermeintlich begangenen Unordnungen allerhöchst angeordneten Kommission zu Kolding", eingesetzt vom Königlichen Generalzollkammer- und Kommerzkollegium in Kopenhagen.

Bestandsgeschichte

Die wenigen vorhandenen Vorgänge über Schmuggeleien, vor allem von Vieh, an der Nordgrenze Schleswigs sind beim Kammerrat und Oberkontrolleur Grothusen zu Rendsburg als Mitglied der Zoll-Untersuchungskommission zu Kolding entstanden. Der Inhalt ist größtenteils in dänischer Sprache abgefasst.

Summarische Angaben zum Inhalt

Schmuggelei

Umfang 0,10 lfm | Laufzeit 1816-1818

Hinweis auf andere Bestände

Die Akten des Generalzollkammer- und Kommerzkollegiums liegen in Abt. 68.