Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. 5: Herzog Johann der Ältere 1544-1580

Geschichte

Das Territorium Herzog Johanns des Älteren, der "Haderslebener Anteil", entstand 1544 aufgrund der Landesteilung zwischen König Christian III. und seinen beiden Halbbrüdern Johann und Adolf. Es umfasste in Schleswig die Ämter Hadersleben und Tondern sowie Lügumkloster und die Inseln Nordstrand und Fehmarn, in Holstein das Amt Rendsburg und das Kloster Bordesholm; 1559 kam der Dithmarscher Mitteldrittenteil mit Heide hinzu. Der "Haderslebener Anteil" bestand nur bis zum Tode Herzog Johanns 1580 und wurde danach auf die Anteile des Königs und Herzog Adolfs verteilt.

Bestandsgeschichte

Von dem reichhaltigen Archiv Herzog Johanns, das auf dem Schloss in Tondern und auf seiner Residenz Hansburg in Hadersleben entstanden ist, gelangte nur ein kleiner Teil im Jahr 1936 an das Staatsarchiv Kiel. Alles Übrige liegt als "Hansborgarkiv" im Reichsarchiv Kopenhagen.

Summarische Angaben zum Inhalt

Dithmarscher Angelegenheiten; Einzelne holsteinische Güter.

Umfang 0,5 lfm | Laufzeit 1559-1578