Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Reichs- und Bundesbehörden seit 1871

Abt. 520: Oberpostdirektion Kiel

Geschichte

Die Einrichtung erfolgte 1867 als preußische Behörde. In den Folgejahren kam es immer wieder zu Änderungen des Zugehörigkeitsbereichs und zu Umbenennungen: nach 1868 Zugehörigkeit zur Postverwaltung des Norddeutschen Bundes, ab 1871 Provinzialverwaltungsbehörde der Reichspost, ab 1953 mittlere Bundesbehörde, nach 1991 untergliedert in Oberpostdirektion Kiel Bereich Postdienst und Oberpostdirektion Kiel Telekom, nach 1993 Deutsche Bundespost Postdienst Direktion Kiel und Deutsche Bundespost Telekom Direktion Kiel.

Bestandsgeschichte

Das Gros der Akten wurde in den 1930er-Jahren abgegeben. Kleinere Abgaben erfolgten 1980 bis 1993 und 2005 bis 2011, darunter auch zahlreiche Unterlagen aus der postgeschichtlichen Sammlung der OPD Kiel.

Summarische Angaben zum Inhalt

Organisation und Öffentlichkeitsarbeit; Post- und Kraftfahrwesen; Fernmeldewesen; Personalwesen; Kassen- und Rechungswesen; Bauwesen und Liegenschaften.

Umfang 63 lfm | Laufzeit (1653-) 1750-1997

Hinweis auf andere Bestände

Die Akten der Postämter liegen in Abt. 521, die Akten des kurzlebigen Vorgängers der OPD Kiel in Abt. 319 (siehe Bestandsgruppe "Preußische Verwaltung"), Pläne in Abt. 402 A 77 (siehe Bestandsgruppe "Karten, Bilder und Filme").