Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. 57: Bundeskommissare für die Herzogtümer Holstein und Lauenburg 1863-1864

Geschichte

Im Rahmen der Vorgeschichte zum deutsch-dänischen Krieg von 1864 wurde die Verwaltung der Herzogtümer Holstein und Lauenburg auf Grund eines Beschlusses der Bundesversammlung vom 7. Dezember 1863 zwei Bundeskommissaren des Deutschen Bundes übertragen. Ihren Sitz nahmen sie am 24. Dezember 1863 in Altona. Nach einjähriger Tätigkeit legten sie am 7. Dezember 1864 entsprechend einem Bundestagsbeschluss diese Funktion nieder und übergaben die Verwaltung der Herzogtümer Holstein und Lauenburg an die bis dahin nur für das Herzogtum Schleswig zuständige Österreichisch-Preußische Oberste Zivilbehörde in Flensburg, die sich von da ab Österreichisch-Preußische Oberste Zivilbehörde für die Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg nannte.

Bestandsgeschichte

Die Akten der sogenannten Übergangsbehörden von 1863 bis 1868 sind von den verschiedenen Regierungen der Übergangszeit nie auseinandergehalten, sondern vielfach weitergeführt worden. Sie wurden daher in den 1890er-Jahren nach ihrer Übernahme in das preußische Staatsarchiv vom damaligen Archivdirektor Hille in einem gemeinsamen Fonds A XV zusammengefasst. In den 1920er-Jahren wurde dieser Fonds nach Provenienzen aufgeteilt und mit den Abteilungsnummern 57 bis 62 bezeichnet. Dieses ist die auch heute gültige Ordnung. Bei der Benutzung ist jedoch stets die starke Verzahnung der Akten in den Beständen Abt. 57 bis Abt. 62 zu berücksichtigen.

Summarische Angaben zum Inhalt

Journale; Finanzsachen mit Steuern, Zöllen, Domänen, Forsten und Verkehr; Politische Sachen mit Gesetzgebung, Polizei, Handel, Schifffahrt und Militär; Justiz- und Konsistorialsachen mit Gerichten, Kirche und Schule; Bundes- und auswärtige Angelegenheiten.

Umfang 2,75 lfm | Laufzeit 1863-1865

Findmittel

Gedrucktes Findbuch: Veröffentlichungen des Landesarchivs Schleswig-Holstein Nr. 97: Online open access: http://hup.sub.uni-hamburg.de/products-page/publikationen/101/

Hinweis auf andere Bestände

Unter den Bundeskommissaren arbeitete von Januar bis Dezember 1864 eine Holsteinische Landesregierung in Kiel, deren Akten in Abt. 60 liegen. Die Akten der Österreichisch-Preußischen Obersten Zivilbehörde für das Herzogtum Schleswig bzw. nach Dezember 1864 für die Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg befinden sich in Abt. 58.