Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesverwaltung seit 1946

Abt. 628: Landespolizeischule und Bereitschaftspolizeiabteilung

Geschichte

Bereits 1945 wurde auf Befehl der Britischen Besatzungsmacht die Polizeischule der Provinz Schleswig-Holstein ins Leben gerufen. Nach Stationen in Flensburg, Eckernförde und Kiel hat sie seit 1957 ihren Sitz in Eutin, wo sie zusammen mit der Bereitschaftspolizeiabteilung untergebracht ist. 1950 wurden die ersten geschlossen untergebrachten Polizeieinheiten aufgestellt. Sie firmierten als Fortbildungsabteilungen, in denen primär die jungen schulentlassenen Polizisten in den praktischen Dienst eingeführt werden sollten. 1951 wurde dann die Bereitschaftspolizeiabteilung eingerichtet, in die die Fortbildungsabteilungen als Hundertschaften integriert wurden. Sie war zuerst in Kiel und Lübeck und dann in Eckernförde stationiert, bis sie bereits 1956 nach Eutin verlegt wurde.

Summarische Angaben zum Inhalt

Organisation; Ausbildung; Chroniken; Jahresberichte; Presse; Amtsdrucksachen; Einsätze.

Umfang 1 lfm | Laufzeit 1950-1994