Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. 63: Provinzialstände und Landesversammlung

Geschichte

König Friedrich VI. von Dänemark ordnete am 28. Mai 1831 per Gesetz an, in den Herzogtümern Schleswig und Holstein beratende Provinzialstände einzuberufen. Nach einer Unterbrechung von über 160 Jahren tagten dementsprechend die Provinzialständeversammlungen für das Herzogtum Holstein in Itzehoe und für das Herzogtum Schleswig in der Stadt Schleswig (1835 bzw. 1836). Nach 1848 kam es nach der Bildung einer Provisorischen Regierung zur Gründung der ersten Landesversammlung, die dann eine revolutionäre, liberale Landesverfassung für die Herzogtümer erarbeitete.

Summarische Angaben zum Inhalt

Holsteinische Ständeversammlung; Schleswigsche Ständeversammlung; Königliche Ständekommissariate; Vereinigte Ständeversammlung; Schleswig-Holsteinische Landesversammlung.

Umfang 38 lfm | Laufzeit 1835-1863