Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesverwaltung seit 1946

Abt. 721: Landwirtschaftsministerium

Geschichte

Auf der Grundlage des 1945 eingerichteten Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wurde in der Gründungsphase des neuen Bundeslandes Schleswig-Holstein 1947 das Landwirtschaftsministerium geschaffen. Sein Aufgabenkreis umfasste bis 1988 Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft, Verbesserung der Agrarstruktur, ländliche Siedlung und Flurbereinigung, Wasserwirtschaft, Küstenschutz, Fischereiwesen, Forst- und Holzwirtschaft, Veterinärwesen, Landschaftspflege, Umweltschutz und Abfallbeseitigung. 1988 gingen die Bereiche Wasserwirtschaft, Umweltschutz und Abfallbeseitigung an das neu gegründete Umweltministerium über, 1996 dazu noch die Forstabteilung. Im Jahre 2000 wurde wiederum die Abteilung Landesplanung in das Landwirtschaftsministerium eingegliedert. Der größte Einschnitt war die zwischenzeitliche Auflösung des Landwirtschaftsministeriums zu Gunsten des Umweltressorts im Jahr 2003. Dieser Schritt wurde im Jahr 2005 jedoch rückgängig gemacht, indem nun das gesamte Umweltministerium wieder zu einem Landwirtschaftsministerium umgewidmet wurde. Zu dessen Aufgabengebieten gehörten seitdem Landwirtschaft, Fischerei und ländliche Räume, Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelqualität, Wasserwirtschaft, Meeres- und Küstenschutz, Naturschutz, Forstwirtschaft und Jagd sowie technischer Umweltschutz. Im Jahr 2012 kamen die Bereiche Energie, Klima- und Ressourcenschutz sowie Reaktorsicherheit und Strahlenschutz hinzu.

Summarische Angaben zum Inhalt

Personalverwaltung; Domänen; Wasser- und Bodenverbände; Deich- und Sielverbände; Landesfischereiverwaltung; Landwirtschaftsförderung; Agrarreform und Treuhand; Siedlung und Rentengüter; Flurbereinigung; Kleingärten.

Umfang 425 lfm | Laufzeit (1679-) 1946-2006

Hinweis auf andere Bestände

Karten befinden sich in Abt. 402 A 50 (siehe Bestandsgruppe "Karten, Bilder und Filme").