Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Sammlungen

Abt. 736: Eiderverband

Geschichte

Der Eiderverband wurde 1934 per Regierungserlass durch Zusammenschluss von 186 örtlichen Gemeinschaften - wie Deich-, Siel-, Entwässerungs- oder Unterhaltungsverbänden - mit Sitz in Rendsburg gegründet. Im Gebiet der Eiderniederung zwischen Rendsburg und Friedrichstadt hatten sich bis dahin die betreuten Gebiete bis zu sechsfach überschnitten, wodurch die Arbeit deutlich erschwert war. Unter Führung des Eiderverbandes als Deich- und Oberverband mit Sitz in Pahlen fand eine Neugliederung des Verbandswesens in damals 28 Auftragsgebiete statt, aus denen nach dem Zweiten Weltkrieg eigenständige Sielverbände wurden. Im Jahr 2003 entstand aus dem Zusammenschluss von Eiderverband und Treenehauptverband der Eider-Treene-Verband. Der Verbandssitz blieb Pahlen.

Summarische Angaben zum Inhalt

Organisation des Verbandes, der Verbandsmitglieder und der Auftragsgebiete; Unterhaltung der Verbandsanlagen; Wasserwirtschaftliche Maßnahmen; Sturmflutschäden.

Umfang 9 lfm | Laufzeit 1913-1976

Hinweis auf andere Bestände

Karten befinden sich in Abt. 402 A 87 (siehe Bestandsgruppe "Karten, Bilder und Filme").