Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Landesverwaltung seit 1946

Abt. 781: Frauenministerium

Geschichte

Das schleswig-holsteinische Frauenministerium wurde am 1. Oktober 1988 eingerichtet. Seine Aufgabe bestand in der Frauenförderung, also dem Abbau der Benachteiligungen von Frauen, sowie der Stärkung und Unterstützung von Frauen und ihren Rechten. Seit 1993 war es integriert in das Ministerium für Frauen, Bildung, Weiterbildung und Sport, ab 1996 im Ministerium für Frauen, Jugend, Wohnungs- und Städtebau. Seit 2000 bildete das Frauenressort im Ministerium für Justiz, Frauen, Jugend und Familie die Abteilung "Frauenpolitik, Kinder, Jugend und Familie, Landesjugendamt". Von 2005 bis 2009 bestand das Ministerium für Frauen und Bildung, in dem die Aufgaben des Frauenressorts von der Abteilung "Gleichstellung von Frauen und Männern, Kindertagesstätten, Schule und soziales Umfeld" wahrgenommen wurden. Im Jahr 2009 wanderte das Frauenressort in das Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Integration; im Mai 2012 dann an das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung. Seit 2014 befasst sich die Abteilung "Kinder, Jugend, Familie und Gleichstellung; Landesjugendamt" im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung unter anderem mit der Gleichstellung der Geschlechter.

Summarische Angaben zum Inhalt

Allgemeine Verwaltung; Personalangelegenheiten; Frauenpolitik des Landes; Rechtsordnung; Justiz; Inneres; Sicherheit; Bildung und Kultur; Soziales; Umwelt; Wirtschaft und Verkehr; Landwirtschaft; Ernährung; Forsten; Europaangelegenheiten; Internationales.

Umfang 50 lfm | Laufzeit (1978-) 1988-2002