Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Abt. A: Urkunden verschiedener Herkunft – Schleswig-Holstein insgesamt

Die Urkundenabteilung A wurde im Jahr 1883 formiert, um solche Urkunden sinnvoll einordnen zu können, deren Herkunft unbekannt, ungesichert oder unklar war. Es wurden darin auch solche Urkunden mit aufgenommen, deren Herkunft zwar bekannt war, deren Anzahl aber als zu gering für eine eigenständige Urkundenabteilung erachtet wurde. In dieser Abteilung A sind Urkunden verschiedener Herkunft zusammengefasst, die sich nicht auf bestimmte Örtlichkeiten, sondern auf das gesamte Gebiet Schleswig-Holsteins beziehen. Entsprechende Sammelabteilungen – Abt. B für das Herzogtum Holstein und Abt. C für das Herzogtum Schleswig – sind in der jeweiligen Bestandsgruppe dieser Beständeübersicht zu suchen.

Bestandsgeschichte

Soweit Urkunden einer bestimmten Provenienz zuzuordnen waren, wurden sie nicht in die Abteilungen A, B und C eingeordnet, sondern in die provenienzbezogenen Bestände (Abt. 1 etc.). Dort sind sie auch über diese Beständeübersicht auffindbar. Urkunden mit dänischem Betreff wurden im Zuge eines gegenseitigen Archivalienabkommens und -austausches an Dänemark abgegeben.

Summarische Angaben zum Inhalt

Territoriale Verträge und Vergleiche; Lehnsbestätigungen, Eheberedungen; Testamente von Mitgliedern regierender Häuser; Nobilitierungen; Bestallungen; Schuldverschreibungen und andere Urkunden ohne topographischen Bezug.

Umfang 109 Nrn | Laufzeit 1314-1905