Landesportal Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Beständeübersicht

Schleswig-Holstein insgesamt bis 1867

Erläuterung

In dieser Gruppe sind zum einen die landesherrlichen Archive bis 1867 zusammengefasst, wozu neben der Überlieferung der Herzöge von Schleswig-Holstein-Gottorf auch die obere königliche Verwaltungsebene für die Herzogtümer gehörte, wie beispielsweise die Deutsche Kanzlei zu Kopenhagen oder die Ministerien für Schleswig und Holstein. Ebenso gehört die mittlere (Justiz- und) Verwaltungsebene dazu wie beispielsweise die Regierungskanzlei zu Glückstadt. Weiter sind die Spezialbehörden, Institutionen und Gerichte der Zeit bis 1867, die über die lokale Ebene hinaus wirkten, hier zusammengefasst und auch die Überlieferung der Ständeversammlungen. Die Behörden der Erhebungszeit nach 1848 sowie die Übergangsbehörden der Jahre 1863 bis 1867 befinden sich ebenfalls hier. Neben den Akten werden unter den einzelnen Beständen auch die jeweiligen Urkundenüberlieferungen beschrieben. Soweit Urkunden verschiedener Herkunft sind und sich auf das gesamte Gebiet Schleswig-Holsteins bzw. einen größeren Landesteil außer den Herzogtümern Schleswig und Holstein beziehen, befinden sich diese in einer eigenen Urkundenabteilung mit der Bezeichnung Urk.-Abt. A (109 Nummern).